.

.
Facebook: I lettori di Domenico Losurdo

sabato 31 ottobre 2009

L'intervento di Hans Heinz Holz sullo Stalin di Losurdo


Pubblichiamo l'atteso intervento del filosofo materialista tedesco Hans Heinz Holz sullo Stalin di Domenico Losurdo. Nei prossimi giorni dovremmo essere in grado di pubblicare la traduzione italiana [SGA].

Hans Heinz Holz
Zu Domenico Losurdos Stalin-Buch
„Topos“ n. 31: Mythologie, Oktober 2009

Es ist wohl kaum zu bestreiten, daß die Person Stalins und das Phä-nomen des sog. »Stalinismus« in der öffentlichen, auch in der wissen-schaftlichen Diskussion von einem Hohen Maß von Emotionalität geprägt sind. Zumeist werden dabei die im Klassen- und Machtkampf der dreißiger Jahre und dann auch noch einmal nach dem 2. Weltkrieg begangenen Unrechtshandlungen, die gewalttätige Ausübung der Staatsmacht und die Willkür der Repressionsmaßnahmen ins Zentrum gerückt. Die ungeheuere ökonomische, soziale und kulturelle Aufbau-leistung, der historische Fortschritt für die Menschen in der Sowjet-union treten in der Analyse zurück oder bleiben gar unberücksichtigt. Daß es ein Desiderat historischer Forschung ist, die Ursprünge dieser Ambivalenz und Widersprüchlichkeit zu begreifen, versteht sich von selbst. Der Aufstieg der Sowjetunion zur zweiten Weltmacht läßt sich ja nicht durch »Massenterrorismus« erklären. Die Lücke im ge-schichtswissenschaftlichen Diskurs ist offenkundig. Verdammungs-dekrete und Apologien sind ungeeignet, diese Lücke zu füllen. Ihre Ursache liegt allerdings in den propagandistischen und ideologischen Strategien des Antikommunismus...
Leggi tutto (in tedesco)

1 commento:

Anonimo ha detto...

Attendendo la traduzione italiana, la rignrazio anticipatamente. Un saluto.