.

.
Facebook: I lettori di Domenico Losurdo

sabato 16 gennaio 2016

L'anti-imperialismo oggi: Domenico Losurdo all'iniziativa di Berlino contro la guerra e la Nato

Am 9. Januar 2016 ging es in Berlin im Willi-Münzenberg-Saal des ND-Gebäudes im Rahmen einer Veranstaltung der Europäischen Linken um das Thema "Anti-Imperialismus heute". Teilnehmer des Podiumsgesprächs waren Rainer Rupp, Dov Khenin, Maite Mola, Giorgos Katrougalos, Domenico Losurdo, Gregor Schirmer und Moderator Diether Dehm. Teil 1 der Video-Dokumentation bringt die Redebeiträge von Domenico Losurdo, italienischer Publizist und Professor für Philosophie an der Universität Urbino.

Einige Zitate aus seinen Redebeiträgen; „Die Barbarei des 'Islamischen Staats' ist die Barbarei des westlichen Kolonialismus und Imperialismus.“ „Angeführt von den USA versucht der westliche Imperialismus, die anti-koloniale Weltrevolution des 20. Jahrhunderts in Frage zu stellen.“ „Putin hat der Kolonialisierung Russlands ein Ende gesetzt... So kann man den Hass des Westens auf Putin verstehen.“ „Ich glaube, dass wir den Kampf gegen den Krieg auch als Kampf gegen die NATO, die amerikanischen NATO-Basen in Italien, Deutschland und in anderen Ländern führen müssen.“

Nessun commento: